Driving Center Groß Dölln

Der Flughafen Groß Dölln entstand 1952 als größter Militärflughafen in Europa. Nach dem Abzug der russischen Streitkräfte wurde 2002 daraus das Driving Center Groß Dölln. Zunächst nutzte man zum großen Teil nur die bestehenden Landebahnen und Taxiways.

Ein wichtiger Meilenstein für das Driving Center wurde dann 2009 gesetzt. Der deutsche Rennstreckenarchitekt Hermann Tilke entwarf eine sehr selektive und anspruchsvolle Rennstrecke. Durch die verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten erreicht man eine Gesamtlänge von bis zu 4.250 m. Somit wurde aus dem einst größten Militärflughafen Europas das größte Fahrsicherheitszentrum mit Rennstrecke Europas.

Weitere Informationen


Kontakt und Anfahrt

Driving Center Groß Dölln GmbH
Zum Flugplatz (Shelter 3)
D-17268 Templin | Ortsteil Groß Dölln

Telefon: +49 (0)398 83/489 60
Telefax: +49 (0)398 83/489 616
E-Mail: info@drivingcenter.de
Website: drivingcenter.de


Vom östlichen Berliner Ring A10:
AD Barnim> A11 Richtung Prenzlau
Ausfahrt Finowfurt > B167 bis Höhe Zerpenschleuse
L100 Richtung Norden (Prenzlau) > ca. 20 km
Abzweig links L215 Richtung Groß Dölln
Abzweig rechts ist ausgeschildert

Vom westlichen Berliner Ring A10:
AK Oranienburg > B96 Richtung Stralsund
in Nasenheide rechts Richtung Liebenwalde
B167 bis Höhe Zerpenschleuse, weiter siehe oben

Aus Richtung Hamburg A24:
Ausfahrt Neuruppin > B167 Richtung Eberswalde
bis Höhe Zerpenschleuse, weiter siehe oben

Weitere Anreisemöglichkeiten


Größere Kartenansicht