Nürburgring Nordschleife, Deutschland

Die Nordschleife ist der 1927 eröffnete und älteste Teil der Rennstrecke Nürburgring in der Eifel. Volkstümlich „Der Ring“ oder respektvoll „Die grüne Hölle“ (diesen Namen verdankt sie Jackie Stewart) genannt. Seit dem 2. Mai 2010 wird sie neben der modernen Grand-Prix-Strecke und weiteren Motorsportanlagen und Freizeiteinrichtungen von der Nürburgring Automotive GmbH betrieben, die zu je 50 Prozent der Lindner-Gruppe und dem Immobilienentwickler Mediinvest gehört.

Seit dem Jahr 1922 wurde auf öffentlichen Straßen in der Eifel das Eifelrennen veranstaltet. Die Durchquerung von Ortschaften im Renntempo war jedoch sehr gefährlich und führte zum Bau einer permanenten Strecke. 1925 begannen die Bauarbeiten an einer Ersten Gebirgs-, Renn- und Prüfungsstrecke in der strukturschwachen Region. Nachdem bis zu 3000 Arbeiter das Werk vollendet hatten, wurde sie am 18. Juni 1927 eröffnet. Rudolf Caracciola gewann das erste Autorennen auf einem Kompressor-Mercedes. Am 3. Juli 1927 fand erstmals der Großen Preis von Deutschland für Motorräder auf der Nordschleife statt. Das Rennen war gleichzeitig der Europameisterschaftslauf der Saison 1927 und kürte in sechs Klassen die Europameister, darunter auch die Deutschen Willy Henkelmann (DKW), Josef Stelzer (BMW) und Josef Giggenbach (Bayerland-J.A.P.). Bis einschließlich 1931 wurde der Motorrad-Grand-Prix von Deutschland auf der Nordschleife ausgetragen.

Weitere Informationen


Anfahrt und Kontakt

Nürburgring GmbH
Otto-Flimm-Straße
D-53520 Nürburg

Telefon: +49 (0) 2691 30 20
Telefax: +49 (0) 2691 30 21 55
E-Mail: info@nuerburgring.de
Website: nuerburgring.de


Der Nürburgring liegt im Herzen Deutschlands und ist damit für 28 Millionen Menschen innerhalb von 2 Stunden zu erreichen. Der Ballungsraum Rhein-Main mit Frankfurt oder Mainz liegt ebenso in der Nähe wie die Metropolen Köln, Düsseldorf oder das Ruhrgebiet. Bei Veranstaltungen werden Autofahrer zudem vor Ort je nach Verkehrssituation entsprechend geleitet, um schnellstmöglich zum Nürburgring zu gelangen.

Anreiseinformationen des Betreibers


Größere Kartenansicht