Sebastian Klettke

Steckbrief

Geboren am 22.02.1985
Von Beruf Motorradmechaniker
Instruktor seit 2012
Rennerfahrung
  • 1991 DAMCV u. DAM 50ccm auf Honda QR 50
  • 1993 DAMCV u. DAM 60ccm auf Kawasaki KX 60 und Teilnahme an internationalen Jugendwochenenden
  • 1994 DAMCV u. DAM 80ccm auf Suzuki RM 80, und Teilnahme an internationalen Jugendwochenenden
  • 1997 DM u. ADAC Junior Cup 80ccm auf Yamaha YZ 80, zusätzlich sporadisch alle möglichen Veranstaltungen die ich an rennfreien Wochenenden noch so mitnehmen konnte (Regionalpokal Süd-West, Hessen Cup etc.)
  • 1999 DMSB Pokal 125ccm auf Yamaha YZ 125, zusätzlich vereinzelt Veranstaltungen zu anderen Meisterschaften
  • 2002 DMSB Pokal 500ccm auf Yamaha YZ 426 und später auf KTM SXS 540, zusätzlich vereinzelt Veranstaltungen zu anderen Meisterschaften
  • 2005 Nur noch sporadisch das ein oder andere Rennen und Trainings
  • 2011 Erstes Rennstreckentraining auf Yamaha FZR 1000
  • 2015 Für dieses Jahr steht die Teilnahme am Reinoldus Langstrecken-Cup auf dem Plan
Kontakt E-Mail:
Telefon: 

Motorradbiografie

Da ich aus einer sehr motorsportentusiastischen Familie komme wurde ich bereits sehr früh mit dem Motorradvirus infiziert. Im Alter von noch nicht ganz zwei Jahren nahm mein Vater mich das erste mal für eine kürzere Strecke auf seiner BMW R90S Daytona mit.

Schnell musste er feststellen, dass langsames Daherschleichen mich nicht sonderlich begeisterte. Als er dann mit mir meine ersten Wheelies gefahren ist habe ich wohl lachend und jubelnd auf dem Motorrad gesessen. Die erste ganztägige Motorradtour folgte noch im gleichen Jahr. Somit war der Grundstein für meine Leidenschaft gelegt, welche sich allerdings noch ein paar Jahre auf das mitfahren beschränken musste.

Mit fünf Jahren war es dann endlich soweit, ich bekam von meinem Opa zu Weihnachten mein erstes Motorrad! In der Folge habe ich mehrere Motocross-Meisterschaften bestritten, darunter sowohl National als auch International ausgeschriebene Veranstaltungen.

2001 kam dann der Führerschein Klasse M, mein erstes straßenzugelassenes Fahrzeug war eine Zündapp GTS 50, es folgten diverse Roller und Mokicks. Mit 18 machte ich als logische Konsequenz meinen Motorradführerschein (vor dem Autoführerschein) und erwarb als erstes großes straßenzugelassenes Motorrad eine Yamaha SZR 660 Belgarda. darauf folgten eine auf Supermoto umgebaute Yamaha XT 600  mit WP Fahrwerk, eine Ducati Monster 600 und eine Yamaha FZR 1000 die sich nun seit 2006 in meinem Besitz befindet und mittlerweile auch ein wenig umgebaut wurde.

Die Freude an asphaltierten Rundkursen entdeckte ich erst 2011. Ab 2012 nahm ich an div. Rennstreckentrainings teil und absolvierte erste Einsätze als Instruktor bei Kurven- und Rennstreckentrainings, anfangs noch mit der alten FZR, im laufe des Jahres kam dann noch eine GSX-R 1000 K4 aus dem GSX-R Cup dazu.

 

Motto

Verlange nichts von deinen Teilnehmern, das du nicht selber ausprobiert hast!